Sonnenschein

Sonnenschein

Unbekannter Autor

Langsam kommt man in die Jahre,

und man freut sich ruhig drauf.

Hat man erst mal graue Haare,

dann hört auch die Hetze auf

 

Still schaut man zurück aufs Leben,

was so scheußlich schwer oft war.

Aber bei der Rückschau eben

wird ei‘m endlich dieses klar:

 

Freude, Glück und frohe Stunden,

die das Leben manchmal bot,

hätt´ man niemals so empfunden

ohne Leid und ohne Not.

 

Alles was man einst erlitten,

hat nun plötzlich einen Sinn,

Kommt das Alter angeschritten,

nimmt man alles lächelnd hin,

 

was ei´n früher dazu brachte,

ganz verzweifelt oft zu sein.

Wird man alt in diesem Sinne,

dann ist Alter Sonnenschein.

[Home] [Aus aller Welt] [Geschichten] [Gedichte] [Abendgebet] [Die Frau] [Die Zeit] [Sonnenschein] [Mein Volksfest] [Volksfestzeit] [Reisen - Welt] [Essen & Trinken] [Provil - GS] [Positiv-Medien] [Impressum]